Aus für die Simpsons?

Götterdämmerung bei der größten Cartoon-Serie der Welt. Harry Shearer, die Stimme von Ned Flanders, Mr. Burns, uvm. hat seinen Ausstieg bei „The Simpsons“ verkündet. Ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, die Show endlich zu Grabe zu tragen?

Weltweit ist keine Cartoon-Serie bekannter und erfolgreicher als die Simpsons. Derzeit läuft in den USA die 26. Staffel der Show und auch wenn klar ist, dass die Glanzzeiten der Serien mindestens 15 Jahre zurückliegen, ist die Serie für den Fernsehsender FOX immer noch einer finanzkräftigsten Zugpferde in ihrem Rennstall. Die Show wird in unzählige Länder verkauft und allein die Lizenzgebühren spülen immer noch jedes Jahr Millionen von Dollar in die FOX-Kassen. Da ist es nur logisch, dass der Sender nicht ans Aufhören denkt, auch wenn viele Fans der Meinung sind, dass man die Show längst in Würde hätte beerdigen sollen.

Jetzt steht die Zukunft der Simpsons allerdings tatsächlich vor einem Scheideweg. Denn Harry Shearer, seit Beginn elementares Cast-Mitglied und Sprecher von Mr. Burns, Ned Flanders, Smithers, Seymour Skinner, Otto, Dr Hibbert, Kent Brockman und vielen mehr, hat gestern seinen Ausstieg aus der Serie verkündet:

Die Produktion für die 27. Staffel von The Simpsons startet bald und auch eine 28. Staffel scheint bereits beschlossene Sache zu sein. Anscheinend wird die Show ohne Shearer weitergehen.
Für mich als großen Simpsons-Fan ist das allerdings sehr schwer vorstellbar. Harry Shearer ist neben Dan Castellaneta und Hank Azaria der wichtigste Sprecher der Show und hat mit Mister Burns, Flanders & Co. ikonische Figuren erschaffen. Die Simpsons ohne die von ihm gesprochenen Figuren scheint unvorstellbar. Wie kann das funktionieren? Kein Skinner mehr? Kein Mr. Burns? Das wäre schlicht nicht mehr die Simpsons. Genauso undenkbar scheint es allerdings, die Figuren von jemand anderem sprechen zu lassen. Shearer verleiht diesen Charakteren seit über einem Vierteljahrhundert die Persönlichkeiten, für die das Publikum sie liebt. Jeder Ersatz kann nur eine fahle Kopie sein. Und doch scheint es so, dass die Macher tatsächlich weitermachen wollen. Dass der Sender darauf pocht, kann ich gut nachvollziehen. Dass aber die Produzenten der Show da mitziehen, verwundert mich. Sind die nicht alle mittlerweile reich genug?

Harry Shearer scheint auf jeden Fall genug Kohle zu haben, um nicht zu sagen: Die Simpsons haben ihn längst zum Multi-Multi-Millionär gemacht. Zeitweise schraubten sich die Gehälter der Simpsons-Sprecher in schwindelerregende Regionen, auf dem Höhepunkt bekamen Shearer & Co 400.000 US-Dollar pro Episode bezahlt. Da kann man sich ausrechnen, dass bei ca. 22 Episoden pro Staffel einiges zusammenkommt.
Eins ist klar: Die Simpsons sind seit heue nicht mehr die, die wir kennen und lieben. Ich war oft geduldig mit den neuen Staffeln und habe mir die Show auch in jüngster Zeit noch angesehen. Vieles war zwar Murks, aber zwischendurch gelang der Serie doch immer wieder der ein oder andere wirklich witzige Moment. (*hust* Immer noch viel lustiger als Family Guy *hust+) Ja, auch in Staffel 23,24,25. Aber diesen Ausstieg werde ich als Fan nicht verkraften können. Und da werde ich wohl nicht der Einzige sein.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: Danke, Harry Shearer! Für unvergessliche Figuren und ungezählte Lachanfälle. Ihm ist längst ein Ehrenplatz im Comedy-Olymp sicher. Ohne ihn wären die Simpsons niemals das geworden, was sie heute sind. Und standesgemäßg schließe ich hier auch mit einem meiner Lieblings-Simpsonssongs, dargeboten von Mr. Burns persönlich. HIT IT SMITHERS!

Ninja Philipp

Ninja Philipp

Redakteur at Serien Ninja
Wo immer etwas über einen Bildschirm flimmert, ist Philipp nicht weit! Wahrscheinlich kommt das daher, dass er in seiner Kindheit nicht viel fernsehen durfte. Das kommt davon, liebe Eltern! Heute konsumiert er mit Vorliebe alles, was mit Science-Fiction, Superhelden, Zombies, fiktionalen Königreichen, Robotern, Römern oder zwischenmenschlichen Problemen zu tun hat. Krimis findet er jetzt nicht so spannend, interessante Dokumentationen dafür umso mehr.
Ninja Philipp

@konsumkind

34 | Fels in Brandenburg | Hier ist nicht mal mir zum Lachen
@nachtlos Und pleite. - 4 Stunden ago

Ninja Philipp

Wo immer etwas über einen Bildschirm flimmert, ist Philipp nicht weit! Wahrscheinlich kommt das daher, dass er in seiner Kindheit nicht viel fernsehen durfte. Das kommt davon, liebe Eltern! Heute konsumiert er mit Vorliebe alles, was mit Science-Fiction, Superhelden, Zombies, fiktionalen Königreichen, Robotern, Römern oder zwischenmenschlichen Problemen zu tun hat. Krimis findet er jetzt nicht so spannend, interessante Dokumentationen dafür umso mehr.

Be first to comment