Fantasy Filmfest Rückblick: Sehnsüchtige Helden im Kurzfilmprogramm

Wenn einem etwas fehlt, was macht man dann? Etwas ändern, ein Risiko eingehen, sich auf den Weg machen? Das diesjährige Fantasy Filmfest, das nach zahlreichen Filmen am vergangenen Sonntag in Berlin endete, zeigte im Kurzfilmprogramm sieben Shorts über sieben Männer, die alle mit ihrem Schicksal hadern. Auf mehr oder weniger komische Weise finden sie letztendlich ihre Erfüllung.

Kurzfilm: Orbit Ever After
Mit großen Augen beobachtet Nigel (Thomas Brodie-Sangster) durch sein altes Fernrohr, wie das Mädchen mit dem bezaubernden Lächeln an ihm vorbei schwebt. Jeder trudelt auf seiner eigenen kleinen Raumstation durch das Universum, er mit der Umdrehung der Erde, sie in die entgegengesetzte Richtung. Immer wieder, jeden Tag aufs Neue. Es gäbe doch viele andere Mädchen da draußen, die in die gleiche Richtung schweben, belehren ihn seine Eltern. Doch genau in das Ungewöhnliche hat sich Nigel verguckt. Mit der Erde als Miniaturmodel, schwerelos treibenden Schauspielern der britischen Extraklasse wie Mackenzie Crook, einem Raumschiff aus Schrottteilen und gackernden Hühnern erschafft der Schotte Jamie Stone in Orbit Ever After seine eigene Sci-Fi-Welt, ganz fern von der unseren. Dabei ähneln ihre Bewohner einer Fischerfamilie, die in selbstgebastelten Raumanzügen im All nach Plunder angeln. In knapp 20 Minuten erzählt der Kurzfilm auf wunderbare Weise wie ein Junge sich alles andere als die familiäre Sicherheit wünscht, mehr vom Leben möchte, mit Gewohnheiten und Traditionen bricht, einfach loslässt. Der jugendliche Held ist nicht der Einzige, der sich auf seinen orbitalen Runden nach etwas sehnt. Auch in The Video Dating Tape of Desmondo Ray, Aged 33 ¾ ist die animierte Titelfigur einsam und spürt Sehnsucht nach Liebe, während im Kurzfilm Roland ein Bastelladen-Verkäufer ein Abenteuer im monotonen Arbeitsalltag sucht. Aus Farbe wird Blut, aus einem normalen Kunden ein potentieller Mörder.

Breites Programm. Spezielle Geschichten.
Das Fantasy Filmfest beweist mit einer Spannweite von Science Fiction über Animation bis Grusel wieder einmal, wie vielfältig Kurzfilme sein können. Besonders, wenn man glaubt, es kann gar nicht mehr besser kommen, legen die Kuratoren des Festivals mit Sequence von Regisseur Carles Torrens noch einen drauf. Darin findet sich die komplette Bevölkerung der Welt von einem unaussprechbar schlimmen Albtraum über den Protagonisten Billy geplagt. Nur der weiß nicht, was vor sich geht. Er hat schließlich nichts falsch gemacht, ist ein guter Mensch. Die Gradwanderung zwischen Albtraum und Realität ist so brillant, wie sie schaurig ist. So verschieden die Kurzfilme auch sind, jeder ist ein kleines Meisterwerk für sich und zusammen hinterlassen ihre sehnsüchtigen Helden einzig das Verlangen, im nächsten Jahr wieder ein Ticket für das Get-Shorty Programm zu ergattern.

Ninja Nora

Ninja Nora

Autor at Serien Ninja
Die Seriensucht hat für Nora mit Buffy, Charmed und The O.C. angefangen. Damals noch deutsch synchronisiert, heute nur noch im englischen Original. Was für eine Generation davor die alten Star Wars Filme bedeuten, ist für sie die Lord of the Rings-Trilogie. Wählt ihre Serien gerne anhand von geliebten SchauspielerInnen aus. Zur Zeit gehören "Game of Thrones" und "The Originals" zu ihren Favoriten.
Ninja Nora

@noracaterina

day dreamer. wandering writer. old optimist. time-transcending traveller. spontaneous storyteller. brave ballerina. jolly journalist.
RT @R1Breakfast: This is DEFINITELY medically accurate ❤️📈 See @Harry_Styles take the test in full 👉 https://t.co/uVfPOrIc24 https://t.co/G… - 2 Jahren ago
Ninja Nora

Latest posts by Ninja Nora (see all)

Ninja Nora

Die Seriensucht hat für Nora mit Buffy, Charmed und The O.C. angefangen. Damals noch deutsch synchronisiert, heute nur noch im englischen Original. Was für eine Generation davor die alten Star Wars Filme bedeuten, ist für sie die Lord of the Rings-Trilogie. Wählt ihre Serien gerne anhand von geliebten SchauspielerInnen aus. Zur Zeit gehören "Game of Thrones" und "The Originals" zu ihren Favoriten.

Be first to comment