Howard the Duck: Kommt eine neue Verfilmung?

American Graffiti, Indiana Jones und Star Wars allesamt große Hits. Der Film Howard the Duck – Ein tierischer Held, ebenfalls eine George Lucas Produktion, zählt nicht dazu. Sieben Nominierungen für die Goldene Himbeere plus die Nominierung für den schlechtesten Film der 1980er Jahre belegen dies eindrucksvoll.

Der Film aus dem Jahre 1987 um die kleine humanoide Ente Howard, welche mittels Transponder Strahl auf die Erde gestreamt wird und diese in der Folge vor der Ankunft bösartiger Aliens verteidigt, zählt eher zu den mittelmäßigeren Werken des Krieg der Sterne Erfinders. Ich persönlich mochte den Film als Kind sehr gerne. Das ging mir mit den Die Ewoks und Kampf um Endor Filmen, die George Lucas als kindgerechtere Star Wars Variante für das US-TV produzierte und die hierzulande den Weg in die Kinos fanden, auch so. Unterhaltsame Kinderunterhaltung aus damaliger Sicht. Das die speziell die Ente Howard aktuell wieder etwas mehr im Gespräch ist, liegt natürlich in erster Linie – ACHTUNG SPOILER – an der Credit Szene bei Marvel`s Guardians of the Galaxy. Mal abgesehen von der etwas dürftigen CGI-Animation des Enterichs, ich hätte mich auch über den Original Howard gefreut, kam dieser seiner Comic Variante schon recht nahe. Während die 1980er Filmversion ein harmloser kleiner Spießer ist, generiert sich der Comic Charakter vielmehr wie ein Vogelgewordenes Abbild des Schriftstellers Charles Bukowski. Rauchend, Trinkend, Fluchend. Die Marvel Macher hatten in den 1970er damit einen krassen Gegenpart zum eher harmlosen – wenn auch großartigem – Disney Enterich Donald Duck etablieren wollen.

Howard the Duck – Verfilmung 2.0?

Das die Verfilmung diesen Schritt nicht mitgegangen ist, sondern den im Weichspüler Modus verharrte, mag die damaligen schlechten Kritiken erklären. Ob nun zeitnah mit einer ursprünglicheren Version von Howard the Duck zu rechnen ist, oder es nur bei diesem kleinen Cameo-Auftritt in Guardians of the Galaxy bleibt? Wir sind gespannt. Bis dahin könnt ihr euch ja an dem anstehenden Howard Kunstwerk aus dem Hause Mondo erfreuen (Ankündigung via Mashable siehe hier). Oder ihr schaut euch den Trailer des Originals an. Oder den Walkaround durch die Comics am Ende des Beitrages. Quak, Quak.

Ninja Tim
Tim`s Serienkarriere begann in den 1980er Jahren mit »Ein Colt für alle Fälle«, »Simon & Simon«, »Trio mit 4 Fäusten«, »Miami Vice«, »Matlock« und den ZDF Weihnachtsserien »Silas« und »Jack Holborn«. Zu seinen Favoriten zählen »The Walking Dead«, »True Detective«, »Modern Family«, »Deadwood«, »Law & Order«, »King of Queens«, »The Wire«, »The West Wing« und »The Newsroom«. Aktueller Favorit: »The Strain«

Ninja Tim

Tim`s Serienkarriere begann in den 1980er Jahren mit »Ein Colt für alle Fälle«, »Simon & Simon«, »Trio mit 4 Fäusten«, »Miami Vice«, »Matlock« und den ZDF Weihnachtsserien »Silas« und »Jack Holborn«. Zu seinen Favoriten zählen »The Walking Dead«, »True Detective«, »Modern Family«, »Deadwood«, »Law & Order«, »King of Queens«, »The Wire«, »The West Wing« und »The Newsroom«. Aktueller Favorit: »The Strain«

Be first to comment