Interview mit EXIT Deutschland über Timur Vermes »Er ist wieder da«

er ist wieder da

Seit dem 8. Oktober ist der Führer zurück. Zumindest im bundesdeutschen Kinoreich. Statt die hundertste »Er ist wieder da« Rezension zu schreiben, haben wir ein Interview mit EXIT Deutschland Vertreter Fabian Wichmann über die Verfilmung des Timur Vermes Bestsellers, den Einfluss auf die aktuelle Debatte und die stete Präsenz Adolf Hitler’s  in der deutschen Medienlandschaft gesprochen.

Fabian, du warst Gast auf der Deutschland Premiere von »Er ist wieder da«. Wie hat dir der Film gefallen?

Gut. Er ist wieder wird da zwar als Satire beschrieben, doch meiner Meinung nach ist er mehr. Eine Gesellschaftskritik in bester Eulenspiegel Manier. Spätestens zur Mitte des Films merkt der Zuschauer, der sich amüsiert dem Film hingibt, dass er nicht über Hitler, die Darsteller oder die unfreiwilligen Protagonisten des Films lacht, sondern über sich. Die Leinwand wird zum Spiegel, in dem sich Zuschauer erkennt.

Inwiefern trägt der Film zur aktuellen Problematik bezüglich des Rechtsdruck der Gesellschaft bei?

Fabian Wichmann

Fabian Wichmann (EXIT Deutschland)

Enorm, denn der Wert des Films liegt in seiner aktuellen Interpretation des Buches und den Bezügen zu realen Geschehnissen. Dabei geht es nicht nur darum die Funktion und Aktualität von völkischen Denken aufzuzeigen, sondern auch die eigenen Werte und die scheinbare Sicherheit zu hinterfragen. Das ist eine Leistung die einen erhebliche Beitrag zu dieser Diskussion beiträgt.

Siehst du Gefahren bei der Verharmlosung eines Massenmörders wie Adolf Hitler?

Nein, da Hitler nicht verharmlost wird, sondern die Funktionsweisen und Verwertungslogiken von Medien, Politik und Gesellschaft karikiert und die daraus resultierende Gefahr auch für unsere aktuelle Gesellschaft dargestellt werden. Viele Jahre versuchte man Hitler zu abstrahieren, ihn und seine Taten als etwas Unmenschliches darzustellen. Doch das Erschreckende ist vielmehr, dass diese Gräueltaten von Menschen, von Bürgern und nicht zuletzt von Wählern gemacht oder geduldet worden sind und das es mit Nichten ein abgeschlossenes historische Kapitel ist. Kurz gesagt: Er war nie wirklich weg und das sehen wir erschreckend klar in den Medien. Der Film zeigt nun mit dem Finger auf uns und auf unsere eigene Verantwortung in diesem Zusammenhang.

Verstehen Nazis eigentlich Spaß?

Ich gehe mal stark davon aus. Ob sie den Film verstehen, oder besser gesagt verstehen wollen, wage ich jedoch zu bezweifeln.

Keine Zeit zum Lesen: Das Hörbuch »Er ist wieder da« von Timur Vermes gibt es bei Audible.

Ninja Tim
Tim`s Serienkarriere begann in den 1980er Jahren mit »Ein Colt für alle Fälle«, »Simon & Simon«, »Trio mit 4 Fäusten«, »Miami Vice«, »Matlock« und den ZDF Weihnachtsserien »Silas« und »Jack Holborn«. Zu seinen Favoriten zählen »The Walking Dead«, »True Detective«, »Modern Family«, »Deadwood«, »Law & Order«, »King of Queens«, »The Wire«, »The West Wing« und »The Newsroom«. Aktueller Favorit: »The Strain«

Be first to comment