Rückblick: Unsere Serien Highlights 2014

Jahresende heißt auch immer Jahresrückblicke. Da wir Euch in der Vergangenheit noch nicht mit solchen bombardiert haben, präsentieren wir euch guten Gewissens unsere seriellen Höhepunkte 2014. In diesem Zusammenhang würde es uns natürlich auch freuen eure Hits des Jahres 2014 zu erfahren. Außerdem: Auf welche Produktion freut ihr euch im kommenden Jahr? Bis dahin, guten Rutsch:

Nora präsentiert:

Game of Thrones

game-of-thrones-movie-hd-wallpaper-1920x1080-9942

Wieder hat die neuste Staffel von Game of Thrones es in sich gehabt. Vom Purple Wedding bis zum Staffelende, schafft es die HBO-Serie nach wie vor immer noch, durch plötzliche Wendungen zu überraschen. Ein Höhepunkt der vierten Staffel war es, Brienne of Tarth endlich mal in einem richtigen Zweikampf zu sehen.

The Hundred

the100 1x01

Lost meets dystopische Zukunft: Mit recht vielen Darstellern stellt The Hundred ein rundes Ensemble auf die Beine, von den Erwachsenen auf der Raumstation im All bis hin zu den 100 Jugendlichen, die auf die Erde zurückgeschickt werden. Mit einer etwas mysteriösen, etwas dramatischen, aber vor allem spannenden Handlung hat es die Serie nach dem Start im Frühjahr bereits im Herbst 2014 in die zweite Staffel geschafft.

Cilla

CILLA_LAUNCH_03

Ein Musik-Biopic mal als Serie verfilmt zu sehen, war eine angenehme Abwechslung. Mit nur drei Folgen war die ITV-Mini-Series zwar eher kurz, hat aber genauso viel Spaß gemacht, wie jede noch so lange Serie. Die jungen Jahre der Beatles mal aus einer anderen Perspektive zu sehen und ins Liverpool der 60er zu tauchen, dazu noch mit guter Musik, kann ich jedem ans Herz legen.

Philipp präsentiert:

Fargo

Fargo

Martin Freeman liefert die beste Leistung seiner bisherigen Schauspielkarriere ab und auch Billy Bob Thornton war lange nicht mehr so gut. Eigentlich hätte “Fargo” angesichts der Riesenherausforderung, eine Coen-Hommage in Serie hinzukriegen, kläglich scheitern müssen. Stattdessen ist diese Serie ein kreativer, komischer und gleichzeitig düster-existenzialistischer  Triumphzug auf ganzer Linie.

Penny Dreadful

20140509HOPennyDreadful2-1

Ein tolles Konzept, ein intelligentes Drehbuch, eine aufwändige Produktion mit atemberaubenden Sets, eine Besetzung erster Klasse und im Zentrum eine Performance, die dieses Jahr schwer getoppt werden kann – an Showtimes Horrorserie stimmt einfach alles. Ich wünsche mir, dass es mindestens noch 3 Staffeln auf diesem Level weitergeht. “Penny Dreadful” hat das Potential, einer meiner All-time-favorite TV-Dramas zu werden.

Transparent

transparent (1)

Nachdem Amazon mit seinen Serienproduktionen lange Zeit keinen Fuß in die Tür kriegte, haben sie mit “Transparent” endlich ihren ersten Volltreffer gelandet. Ein toll geschriebenes und noch toller gespieltes Familiendrama auf mehreren Zeitebenen, das hoffentlich noch viele Jahre fortgesetzt wird. Jeffrey Tambor wird in der Hauptrolle als transexueller Opa noch viele Preise abräumen, sobald erst einmal genug Leute spitzgekriegt haben, wie großartig “Transparent” ist.

Tim präsentiert:

Orange is the New Black

4254042_tmb3

Zugegeben, ich habe mich erst mit dem deutschen Netflix Start im September mit dieser Serie beschäftigt und nicht bereits bei deren US-Erscheinen. Schande über mich, aber lieber spät als nie. Auch das es verdächtig viele Frauen gibt, die diese Serie toll finden, nehme ich in Kauf. Zeiten ändern sich und so auch die Sehgewohnheiten. Zum Glück. Auch bei der Hauptprotagonistin Piper Chapman, einem unbekümmerten bisexuellen New Yorker Wohlstandskind ändern sich die Zeiten. Sie kommt aufgrund einer „Jugendsünde“ in den Knast und muss sich dort durchschlagen. Wer Serie wie Oz möchte, der wird sich wundern, wie verhältnismäßig soft es im Frauenknast Marke USA abgeht. Das Härteste ist noch der überall praktizierte Sex unter den Insassinnen. Sind wirklich alle Frauen lesbisch oder diesbezüglich experimentierfreudig? Naja, ich nehme das mal so hin. Jedenfalls finde ich das gesamte Ensemble sehr gelungen. Es hat Spaß gemacht die 2 Staffeln zu schauen. Im Mai folgt die 3. Zeit für all jene, die die Serie noch nicht gesehen haben, damit zu beginnen. Alleine schon für die herrliche Performance von Jason Biggs (American Pie). Kann, wird aber hoffentlich nicht schlechter.

The Walking Dead

the_walking_dead_season_5___fan_made_cover_by_billelbe-d7tost4

Ganz gewiss die Serie, der ich aktuell am längsten Folge. Das bedeutet zwar nicht, dass ich alles gut finde, aber die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Es ist ein bisschen wie eine Soap mit Zombies. Bezogen auf die 5. Staffel bin ich ganz froh, dass sich die Gruppe a) wieder gefunden hat und b) endlich mal wieder in eine größere Stadt kommt. Die Landidylle hat mir langsam etwas gereicht. So eine dystopische Welt muss einfach in der Stadt spielen. Aktuell ist Halbzeit. Im Februar geht es weiter. Bin mit dem Verlauf zufrieden. Mal sehen, was noch kommt. Ginge es nach den Comics müsste ja bald mal ein böser Mann mit Baseballschläger kommen, der unseren Hauptfiguren ordentlich auf die Glocke haut. Angeteasert wurde er in Terminus ja bereits. Zumindest könnte man das vermuten. Ich bin gespannt.

The Last Ship

46465-the-last-ship-the-last-ship

Ich weiß, böse, böse, böse. Aber manchmal mag ich so einen Scheiß. Die Besatzung eines US-Navy Schiffes ist auf Manöver in der Antarktis. Ein Virus hat die Menschheit befallen. Die einzige Wissenschaftlerin mit Know-How die Welt zu retten ist mit an Bord. Blöderweise dauert der Einsatz so lange, dass am Ende fast keiner an Land überlebt hat. Nun gilt es die letzte Hoffnung auf ein Gegenmittel gegen allerlei Widerstände (ja, auch gegen die Russen) durchzusetzen. Schön die Gewissheit zu haben, dass es im Ernstfall ein paar tapfere Amerikaner gibt, welche die Welt, korrigiere die Vereinigten Staaten retten werden. Danke dafür. Und ja, die Handlung klingt irgendwie wie bei einem Videospiel. Das kommt auch so rüber. Produziert wird die Serie von Michael Bay. Wie gesagt, kein Hochgenuss aber für nebenbei ganz nett. Ich hoffe auf eine zweite Staffel.

 Über welche Serien möchtet ihr im nächsten Jahr mehr lesen? Wir sind gespannt auf eure Anregungen.

Ninja Tim
Tim`s Serienkarriere begann in den 1980er Jahren mit »Ein Colt für alle Fälle«, »Simon & Simon«, »Trio mit 4 Fäusten«, »Miami Vice«, »Matlock« und den ZDF Weihnachtsserien »Silas« und »Jack Holborn«. Zu seinen Favoriten zählen »The Walking Dead«, »True Detective«, »Modern Family«, »Deadwood«, »Law & Order«, »King of Queens«, »The Wire«, »The West Wing« und »The Newsroom«. Aktueller Favorit: »The Strain«

Ninja Tim

Tim`s Serienkarriere begann in den 1980er Jahren mit »Ein Colt für alle Fälle«, »Simon & Simon«, »Trio mit 4 Fäusten«, »Miami Vice«, »Matlock« und den ZDF Weihnachtsserien »Silas« und »Jack Holborn«. Zu seinen Favoriten zählen »The Walking Dead«, »True Detective«, »Modern Family«, »Deadwood«, »Law & Order«, »King of Queens«, »The Wire«, »The West Wing« und »The Newsroom«. Aktueller Favorit: »The Strain«

Be first to comment