Serena – JLaw & BradCo do it again

Und alle Hipster so: Yeah. Der Trailer zum neuesten Film mit Jennifer Lawrence und Bradley Cooper zeigt das coolste Leinwand-Pärchen des aktuellen Hollywoods als tragisches Liebespaar in einem Period-Drama. Serena spielt während der Zeit der großen Depression im ländlichen Amerika, JLaw und BradCo verkörpern darin ein junges Ehepaar, dessen Beziehung auf mehr als eine harte Probe gestellt wird. Nach „Silver Linings“ und „American Hustle“ ist Serena bereits der dritte gemeinsame Film der beiden in nur drei Jahren.

Regisseurin des Films ist die sehr respektierte Dänin Susanne Bier, unter anderem bekannt für die Dramen „Nach der Hochzeit“ und „Brothers“, die Romanvorlage für Serena stammt von dem amerikanischen Schriftsteller Ron Rash. Sieht durchaus sehr wertig aus, das Ganze, Zyniker könnten wohl auch von „oscar-bait“ sprechen. JLaw stehen die Dreißiger Jahre-Frisuren ganz ausgezeichnet und mit von der Partie sind unter anderem noch Rhys Evans, Sean Harris, Sam Reid und Toby Jones.

Nachdem Brangelina ja jetzt verheiratet und damit auch irgendwie langweilig geworden ist, sollten Jennifer und Bradley der globalen Tabloid-Presse den Gefallen tun und sich auch im wahren Leben zu einem neuen Celebrity-Monsterpaar zusammenfügen. Die Gossip-Medien und hunderttausende Hipster würden sicher vor Begeisterung im Quadrat hüpfen, käme es zur unheiligen Vereinigung von….JennCoop? Bradlawrence? Lawbrad? Hmm… springt alles nicht so richtig von der Zunge, da muss ein Publizist nochmal drüber nachdenken. Oder was sind eure Namensvorschläge für das neue Kino-Traumpaar? Zeit zum überlegen habt ihr auf alle Fälle noch, in Deutschland startet Serena am 18. Dezember 2014 in den Kinos.

Ninja Philipp

Ninja Philipp

Redakteur at Serien Ninja
Wo immer etwas über einen Bildschirm flimmert, ist Philipp nicht weit! Wahrscheinlich kommt das daher, dass er in seiner Kindheit nicht viel fernsehen durfte. Das kommt davon, liebe Eltern! Heute konsumiert er mit Vorliebe alles, was mit Science-Fiction, Superhelden, Zombies, fiktionalen Königreichen, Robotern, Römern oder zwischenmenschlichen Problemen zu tun hat. Krimis findet er jetzt nicht so spannend, interessante Dokumentationen dafür umso mehr.
Ninja Philipp

@konsumkind

35 | Fels in Brandenburg | Hier ist nicht mal mir zum Lachen
RT @TilhemWell: @HerrPanTau "Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe, sondern ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne zahle." h… - 6 Stunden ago

Ninja Philipp

Wo immer etwas über einen Bildschirm flimmert, ist Philipp nicht weit! Wahrscheinlich kommt das daher, dass er in seiner Kindheit nicht viel fernsehen durfte. Das kommt davon, liebe Eltern! Heute konsumiert er mit Vorliebe alles, was mit Science-Fiction, Superhelden, Zombies, fiktionalen Königreichen, Robotern, Römern oder zwischenmenschlichen Problemen zu tun hat. Krimis findet er jetzt nicht so spannend, interessante Dokumentationen dafür umso mehr.

Be first to comment